Perrin erhält TRCU-Zulassungen
für die Lieferung der Kugelhähne

Perrin erhält TRCU-Zulassungen für die Lieferung der Kugelhähne
in die eurasische Zollunion (Russische Föderation, Weißrussland, Kasachstan)

Die Russische Föderation, Weißrussland und Kasachstan haben im Juni 2010 beschlossen, ein einheitliches System der technischen Regulierung einzuführen. Für diesen Zweck wurde eine Kommission der Einheitlichen Zollunion, auch genannt Eurasische Zollunion, ins Leben gerufen.

In den technischen Reglements der Einheitlichen Zollunion (TR TS oder TR CU) ist von der Kommission vorgeschrieben, welche Produkte der Konformitätspflicht in Form der Zertifizierung oder in Form der Deklarierung unterliegen. Die ausgestellten Urkunden über die Übereinstimmung mit Anforderungen der technischen Reglements sind gültig auf dem Gesamtterritorium der Einheitlichen Zollunion (z. Z. Russische Föderation, Weißrussland und Kasachstan). Die Übergangszeit für die nach alten Normen und Regelungen erstellten Zertifikate und Zeugnisse ist im März 2015 abgelaufen.

Nach einer mehrmonatigen Zulassungsphase hat Perrin im April die entsprechenden Zertifikate erhalten, die zur Lieferung der Kugelhähne in die Zollunion notwendig sind.

Die Zertifikate umfassen:
TR CU010/2011-Regelungen über die Sicherheit der Maschinen und Anlagen. Diese ersetzt die vorherige GOST R-Zertifizierung, nach der auch Perrin zertifiziert war.

TR CU032/2013-Regelung über die Sicherheit der Ausrüstung, die mit Überdruck arbeitet. Diese ist vergleichbar mit der europäischen Druckgeräterichtlinie.

Durch die erworbenen Zertifikate ist Perrin berechtigt, die Kugelhähne unter Vorlage der Zertifizierungen in die eurasische Zollunion zu liefern.


KITZ Group Ein Unternehmen der KITZ Gruppe © by PERRIN GmbH since 2015 KITZ JSO